Spritzguss - Zubehör
Unser Ansporn ist ihre Zufriedenheit




PVD - Beschichtungen


Wieso Beschichten?


Durch das Hartstoffbeschichten unserer Bauteile hat der Kunde folgende Vorteile:

  • Erhöhung der Oberflächenhärte
  • Reduzierung von Oberflächenreaktionen
  • Geringere Verschleißrate
  • Verbesserte Produktqualität
  • Schutz vor abrasivem, korrosivem und adhäsivem Verschleiß
  • Reduzierung der Reibung
  • Verbesserte Standzeiten 
  • Senkung der Instandhaltungskosten 
  • Verbesserung der Maschinenverfügbarkeit
  • Höhere Produktivität



Das PVD- Verfahren (Physical Vapour Deposition) basiert auf einem Verdampfen (ACR) oder Verstäuben (Sputtern) der Metallkomponenten aus fester Metallphase. Da sich Beschichtungstemperatur unterhalb der Härte- und Anlasstemperatur befindet, gibt es auch keine Einflüsse auf die Gefügestruktur (keine Maßänderung). Vergleicht man eine umbeschichtete Düse mit dem Werkstoff 1.2344, vakuumgehärtet auf 53HRC (ca. 560 HV), mit einer CrN- Multilagen beschichteten Düse, mit der Härte von 1.800 - 2.400HV, kann man sehr gut die bis zu drei- oder vierfach höhere Härte erkennen. Zusätzlich kommt noch der deutlich verbessere Korrosions- und Abrasionsschutz der Bauteile hinzu.


Nach dem Verschleiß der Hartstoffschichten kann man diese wieder vom trägermaterial lösen, um anschließend neu zu beschichten (kein Verlust des Trägermaterials).